Langrüti Einsiedeln

Demenzwohngruppe Alpoase

Demenzwohngruppe Alpoase

Unsere Demenzwohngruppe Alpoase bietet für 12 BewohnerInnen ein Zuhause. Das Angebot richtet sich an Menschen, bei denen die Betreuung zentral ist und nicht pflegerische Massnahmen.

Im Vordergrund steht die Alltagsgestaltung. Dabei orientieren wir uns an den Lebensgeschichten unserer BewohnerInnen. Sie werden ins Alltagsgeschehen mit einbezogen und liebevoll begleitet.

Dank des familiären Rahmens und der Tagesstruktur erfahren die BewohnerInnen Liebe, Trost, Bindung und Identität.

 

Demenz Allgemein

Demenz ist der Oberbegriff für Erkrankungsbilder, bei denen eine Hirnschädigung zu einem schrittweisen Verlust des Gedächtnisses, des Denkens, der Erinnerung, der Orientierung und/oder der Verknüpfung von Denkinhalten führt.

So wie es nicht "die Demenz" gibt, so gibt es auch nicht "den Verlauf". Allgemein stehen zu Beginn einer Demenz vor allem Gedächtnisstörungen und Orientierungsprobleme im Vordergrund. Mit fortschreitender Erkrankung stellt sich in vielen Fällen ein zunemender Verlust des Wortschatzes und der Sprache insgesamt ein. Im Verlauf einer Demenz gewinnen deshalb nonverbale Zugänge, etwa über Musik, einfühlsame Begegnungen sowie Berührungen, für die Erkrankten an Bedeutung. Je nach Demenzform und allgemeiner Konstitution stellt auch die Bewegung ein zunehmendes Problem dar.

Je weiter die dementielle Erkrankung fortschreitet, desto instabiler wird der Allgemeinzustand. Betroffene verlieren zunehmend ihre Selbstständigkeit und können ihren Alltag in der Regel nicht mehr alleine bewältigen. Sie benötigen Betreuung und Pflege rund um die Uhr.