Langrüti Einsiedeln

Besuche für Angehörige ab Montag, 18. Mai mit Einschränkungen möglich

Sehr geehrte Damen und Herren

Per Montag, 18. Mai 2020 hat das Departement des Innern das generelle Besuchs- und Ausgehverbot aufgehoben. Die Alters- und Pflegeheime haben den Auftrag erhalten, selber ein Schutzkonzept zu erstellen und die Lockerungsmassnahmen in verschiedenen Etappen und Schrittweise zu vollziehen. Dieses haben wir in Zusammenarbeit mit dem Alterszentrum Gerbe erarbeitet und es wurde von der Betriebskommission am 13. Mai 2020 genehmigt.

Ab dem 18. Mai 2020 gilt bis zum nächsten Lockerungsschritt, welcher bei positiver Entwicklung per 2. Juni 2020 vorgesehen ist, folgendes:

Information Besuchsregelung

Besuche von Angehörigen (in der Regel PartnerInnen, Kinder, Schwiegertochter, Schwiegersohn und Grosskinder) oder bei alleinstehenden Bewohnern die engste Bezugsperson sind unter folgenden Voraussetzungen wieder möglich:

  • Besuche müssen am Vortag telefonisch im Sekretariat angemeldet werden.
  • Besuche sind von Montag bis Sonntatg zu folgenen Zeiten möglich:
    • 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr und 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
  • Pro Bewohner / pro Besuch maximal 2 Personen. Bei zwei Besuchern müssen die Besucher im gleichen Haushalt leben.
  • Der Besuch findet auf dem Bewohnerzimmer statt, begrenzt auf 1 Stunde. Es ist möglich den Zimmerbesuch für Spaziergänge an der frischen Luft im Langrüti Gelände auszuweiten (Schutzmaske). Die Cafeteria – Gartenterrasse bleibt aber aus Kapazitätsgründen unseren BewohnerInnen vorbehalten.
  • Es werden nur gesunde BesucherInnen zugelassen. Name und Vorname inklusive Handynummer und Datum des Besuchs muss dem Sekretariat beim Betreten der Langrüti bekannt gegeben werden. Wir müssen eine Kontakt-Tracing Liste führen, zwecks Nachverfolgbarkeit bei einer Ansteckung mit dem COVID-19.
  • Es gelten weiterhin die Schutzbestimmungen des BAG. Die Besucher müssen während der gesamten Besuchszeit eine Hygienemaske tragen. Die Abstandsregel (Social-Distancing) muss trotzdem soweit als möglich eingehalten werden.
  • Die Besucher müssen sich nach erfolgter Besuchszeit im Sekretariat abmelden.

Aufhebung des Ausgehverbots

  • Die Bewohnerinnen und Bewohner dürfen das Gelände wieder verlassen. Wir raten aber zum Eigenschutz und aus Rücksichtsnahme gegenüber Mitbewohnern dringend davon ab. Eine Ansteckungsgefahr mit dem COVID-19 besteht nach wie vor.
  • Transporte zu Ärzten, Spitäler werden weiterhin möglichst von den Mitarbeitenden der Langrüti übernommen.
  • Um zu vermeiden, dass unsere BewohnerInnen im Dorf selbst Besorgungen machen, führen wir den Einkaufsservice gerne weiter.

Weitere allgemeine Regelungen ab dem 18.05.2020

  • Aktivitäten sind grundsätzlich im Speisesaal und im Personalraum möglich, wenn die Abstandsregel von 2 Metern eingehalten werden kann. Jassen und Gesellschaftsspiele bis zu vier Personen an einem Tisch werden wir als Ausnahmeregelung  ermöglichen. Die Lottospielabende werden unter Einhaltung der Abstandsregel wieder durchgeführt.Externe Dienstleister mit ärztlicher Verordnung wie Physio- und Ergotherapeuten sind zugelassen.
  • Externe Dienstleister mit ärztlicher Verordnung wie Physio- und Ergotherapeuten sind zugelassen.

Folgende Massnahmen bleiben noch bis zu den nächsten Lockerungsschritten auch nach dem 18.05.2020 bestehen

  • Damit die Abstandsregel weiterhin eingehalten werden kann, wird der Zimmer-Mahlzeitenservice weitergeführt.
  • Die Bewohnerinnen und Bewohner müssen in der Cafeteria und auf der Gartenterrasse weiterhin die Abstandsregeln einhalten. Es ist weiterhin nur 1 Person pro Tisch / Bank zugelassen.
  • Externe Drittanbieter (Coiffeur Leistungen durch Angehörige usw.) sind ab 18.05.2020 noch nicht zugelassen. Dieser Lockerungsschritt ist ab dem 2. Juni vorgesehen.

Wir sind uns bewusst, dass diese Massnahmen für unsere Bewohnerinnen und Bewohner sowie für Sie als Angehörige(r) immer noch einschneidend sind. Wir werden aber weiterhin sehr sorgsam vorgehen, um unsere Bewohnerinnen und Bewohner von einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen. Dies ganz unter dem Motto von Bundesrat Alain Berset an der Medienkonferenz vom 16. April 2020:

„So schnell wie möglich und so langsam wie nötig“  

Falls Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne unter der Telefonnummer 055 418 85 85 zur Verfügung.

 

Einsiedeln, 14. Mai 2020, Heimleitung und Betriebskommission

 

 

Partnerschaftlich und auf gleicher Augenhöhe miteinander leben.

Das ist die Langrüti!